Politics

Science and research may be independend from political, socio-economic and media impact. However, in many cases and some disciplines this is not the case. Examples are:

Wissenschaft und Forschung kann unabhängig von politischen, sozioökonomischen und medialen Einflüssen sein, ist es aber in vielen Fällen und Disziplinen keinesfalls. Beispiele sind:

  1. Regulatory limits for water, air, and solids:  Very often a mix of  insufficient data,  absent plausibility, mainstream thinking as well as economic and political interests resulting in too high or too low values
  2. Development of scienific and research disciplines by means of governmental funding or not-fundig
  3. Reasonableness of thematic research versus basic research
  4. Why do TV,  computers and smart phones ruin the future of our kids?
  5. What are the biggest risks and challenges for the further development of life on this planet: climate change? overpopulation? save water and healthy food supply? plastic? energy? war?

The so called social networks and hystery are not suitable to solve these challenges. Summarizing all environmental issues under climate change is an indication that the IPCC is not trusting it´s own climate projections. But what we need are experts from many disziplines, independent research and open discussion. Wearing blinkers, green populism and business with fear does not help.
 
We are independend and assess facts by means of scientific aspects considering probabilties. But we are not clairvoyants. 

Food for thought with respect to CO2 you will find here...

Food for thought regaring digitalization: do not provide computers, smart phones etc. for children less than 12 to 14 years old.


 

Wissenschaft und Forschung kann unabhängig von politischen, sozioökonomischen und medialen Einflüssen sein, ist es aber in vielen Fällen und Disziplinen keinesfalls. Beispiele sind:

  1. Grenzwerte für Wasser, Luft und Feststoffe: Oft ein Mix aus unzureichender Datenbasis, fehlender Plausibilität, Mainstream-Denken und wirtschaftlichen sowie politischen Interessen. Das Ergebniss können zu hohe und zu niedrige Werte sein.
  2. Entwicklung von Wissenschafts- unf Forschungsdiziplinen durch staatliche Förderung oder Nicht-Förderung.
  3. Sinnhaftigkeit von Themen-orientierter Forschung im Gegensatz zu freier Grundlagenforschung
  4. Warum ruinieren  TV, Computer und Smart Phones die Zukunft unserer Kinder?
  5. Was sind die größten Risiken und Herausforderungen für die zukünftige Entwicklung des Leben auf diesem Planeten: Klimawandel? Überbevölkerung? Versorgung mit sauberem Wasser und gesunden Lebensmittel? Plastik, Energieversorgung? Krieg?
     

Die sogenannten sozialen Netzwerke und Hysterie sind nicht geeignet, die anstehenden Aufgaben zu lösen. Alle Umweltprobleme unter dem Aspekt Klimawandel zu subsummieren ist ein Indiz, dass das IPCC sein eigenen Klima-Projektionen nicht vertraut. Gefragt sind Experten aus allen Bereichen, unabhängige Forschung und offene Diskussion. Scheuklappendenken, grüner Populismus und das Geschäft mit der Klima-Angst sind keine Lösung.

Wir  sind unabhängig und bewerten Fakten nach wissenschaftlichen Gesichtspunten unter Einbeziehung von Wahrscheinlichkeiten. Aber in die Zukunft können wir nicht sehen.

Denkanstöße zum Thema CO2 finden sie hier...

Denkanstoß zum Thema Digitalisierung: PC & smart phones Kindern erst ab 12-14 Jahren in die Hand geben.